top of page
Stuhlgymnastik

Stuhlgymnastik

Sitzend in der Gruppe aktiv bewegen und fit bleiben

Stuhlgymnastik ist nicht nur eine Möglichkeit für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, aktiv zu bleiben, sondern kann auch dazu beitragen, die Muskeln zu kräftigen, die Beweglichkeit zu fördern und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern. Es ist wichtig, vor Beginn eines neuen Trainingsprogramms mit einem Gesundheitsdienstleister zu sprechen, um sicherzustellen, dass die gewählten Übungen den individuellen Gesundheitszuständen entsprechen. Stuhlgymnastik ist eine sanfte Form von körperlicher Aktivität, die im Sitzen durchgeführt wird.


Stuhlgymnastik : Mögliche Trainingsinhalte und Wissenswertes


  1. Sitzposition:

    • Die Übungen werden im Sitzen auf einem stabilen Stuhl durchgeführt. Die richtige Sitzposition ist wichtig, um eine gute Haltung zu fördern und Verletzungen zu vermeiden.

  2. Gelenkschonend:

    • Stuhlgymnastik ist gelenkschonend und eignet sich gut für Menschen mit Gelenkproblemen oder eingeschränkter Beweglichkeit. Die Übungen sind darauf ausgerichtet, die Gelenke zu mobilisieren, ohne sie übermäßig zu belasten.

  3. Aufwärmübungen:

    • Das Training beginnt oft mit sanften Aufwärmübungen, um die Muskeln zu lockern und die Durchblutung zu fördern. Dies kann einfaches Armkreisen, Fußwippen oder Nackendehnungen beinhalten.

  4. Kraftübungen:

    • Stuhlgymnastik umfasst leichte Kraftübungen für verschiedene Muskelgruppen. Beispiele sind Armhebungen, Beinmuskulatur-Übungen und das Anspannen der Bauchmuskeln.

  5. Dehnübungen:

    • Dehnübungen werden verwendet, um die Flexibilität zu verbessern und die Muskeln zu entspannen. Dazu gehören Drehungen des Oberkörpers, Bein- und Armdurchbiegungen sowie Nackendehnungen.

  6. Atemübungen:

    • Atemübungen fördern die Atmung und können zur Entspannung beitragen. Die Teilnehmer lernen, tief und bewusst zu atmen, um Stress abzubauen und die Sauerstoffzufuhr zu erhöhen.

  7. Koordinationstraining:

    • Einige Stuhlgymnastik-Übungen zielen darauf ab, die Koordination zu verbessern. Dies kann einfache Arm- und Beinbewegungen gleichzeitig umfassen.

  8. Balanceübungen:

    • Balanceübungen werden eingeführt, um das Gleichgewicht zu schulen. Das Umfassen von Lehnen, Drehungen oder das Heben eines Fußes können dazu beitragen, die Stabilität zu verbessern.

  9. Intervalltraining:

    • Intervalltraining, das Wechseln zwischen höherer und niedrigerer Intensität, kann in das Stuhlgymnastik-Training integriert werden, um den Herz-Kreislauf-Effekt zu steigern.

  10. Entspannung und Cool-down:

    • Das Training schließt mit Entspannungsübungen und einem Cool-down ab. Dies kann einfache Atemübungen, sanfte Dehnungen und beruhigende Bewegungen umfassen.

  11. Anpassbar an Bedürfnisse:

    • Stuhlgymnastik kann an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Ein erfahrener Trainer kann Übungen auswählen, die den spezifischen Gesundheitszuständen der Teilnehmer entsprechen.


Unsere Trainerin Thi Thu Vo freut sich schon, Euch begrüßen zu können.

Angebot: Nr. 131

Trainerin

Thi Thu Vo

  • B-Lizenz des LSB

bottom of page